Das Café Ritter Ottakring ist erneut insolvent!

Dominik Köhler

Tradition und Genuss in gemütlicher Atmosphäre ©Culinarius

Das „Auf und Ab“ des Wiener Café Ritter Ottakring nimmt kein Ende. Vom Handelsgericht Wien wurde erneut ein Konkursverfahren eröffent.

Das Wiener Traditions-Café Ritter wurde im Jahr 2016 von der Lokalbesitzerin Martina Postl komplett saniert. Mit dem Ziel das Kaffeehaus auf der Ottakringer Straße voll Zuversicht erfolgreich in die Zukunft zu führen, war es die Corona-Pandemie, die den Plan gehörig ins Wanken brachte. Aufzugeben war aber schon damals keine Option die in Betracht stand. Und das, obwohl vom Handelsgericht Wien ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet wurde. Die Insolvenzmeldung verbreitete sich wie ein Lauffeuer und sorgte für reichlich Gesprächsstoff in der Branche und darüber hinaus. Im April 2021 verkündete Postl öffentlich die Fortführung des Betriebs, nachdem der Sanierungsplan zum Erhalt des Café Ritter Ottakring angenommen wurde und eine Schließung damit verhindert.

Eigenkapital dank Beteiligungsmodell

v.l.n.r. (Stolz auf Wien GF) Helmut Richter, Tobias Homberger (myClubs), StR Peter Hanke, (GF Stolz auf Wien) Barbara Forsthuber, Martina Postl (Cafe Ritter), Monika Erb (Tschauner Bühne), Harald Knoll und Stefan Koefl (Grand Café am Alsergrund) ©Tobias Holzer

Ausgestanden war die Krise allerdings nicht und nach beschwerlichen Monaten und einer Zeit der Ungewissheit, war es die Beteiligung der Initiative „Stolz auf Wien“, die für Entlastung sorgte. Die Stolz auf Wien Beteiligungs-GmbH, gegründet im Jahr 2020, hat es sich zum Ziel gemacht Wiener Unternehmen in den pandemiebedingt wirtschaftlich schwachen Zeiten mittels befristetem Beteiligungsmodell rasch zu Eigenkapital zu verhelfen. Damit wurden Arbeitsplätze gesichert und der Wirtschaftsstandort Wien gestärkt. „Wir wollen mit dieser Initiative den Wiener Unternehmen, die durch die Corona-Krise besondere Herausforderungen zu stemmen haben, helfen, diese schwierige Situation zu meistern. Ziel ist es, diese Firmen zu stabilisieren und damit Jobs abzusichern“, so Bürgermeister Michael Ludwig damals (Gastro.News berichtete).

Der Kultbetrieb ist insolvent ©Culinarius

Ungewisse Zukunft für Café Ritter

Heute scheint die finanzielle Situation des Kultbetriebs erneut angespannt, denn wie vom KSV1870 bekanntgemacht wurde, hat das Handelsgericht Wien abermals ein Konkursverfahren über die Betreibergesellschaft eröffnet. Dabei ist weder die Höhe der Verbindlichkeiten, noch die Anzahl der betroffenen Gläubiger bekannt. Ebenfalls ungewiss ist, ob es zur Liquidation oder zu einem erneuten Sanierungsversuch kommt. Nun ist es die Aufgabe des bestellten Insolvenzverwalters zu prüfen, ob das Schuldnerunternehmen fortgeführt werden kann. Auf telefonische Anfrage von Gastro.News, war die Betreiberin Martina Postl vorerst nicht erreichbar.

Café Ritter Ottakring
Adresse: Ottakringer Str. 117, 1160 Wien 
Telefon: 01 4861253 
Website: Café Ritter Ottakring

Das Café Ritter Ottakring ©Culinarius