Insolvent: Achilleus, ein Grieche in der Krise!

Dominik Köhler

Im Restaurant ©Achilleus

Das Wiener Traditionslokal Achilleus im Herzen der Stadt ist in finanzielle Not geraten. Ein Sanierungsplan soll helfen, um das Ende des Kultbetriebs zu verhindern. Gastro.News hat erste Informationen.

Achilleus, auch bekannt als Achill oder Achilles, war ein tapferer Held Griechenlands und Soldat im Trojanischen Krieg. Er galt als unverwundbar, bis ihn ein Pfeil an der Ferse traf, der ihn letztendlich niederstreckte. Das Ende war gekommen. Dem Restaurant Achilleus in Wien in der Köllnerhofgasse im 1. Wiener Gemeidnebezirk droht nun ein ähnliches Schicksal, denn wie zuletzt bekannt wurde, ist der Betrieb in finanzieller Not. Daher wurde über das Vermögen der KE PA Gastronomie-Betriebsgesellschaft m.b.H. ein Konkursverfahren eröffnet. Aufgeben kommt im Restaurant Achilleus aber nicht in Frage, denn mithilfe eines Sanierungsplans ist die Fortführung des Gastronomiebetriebs geplant. Nun gilt es zu hoffen, dass dadurch die rund zehn betroffenen Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer ihre Jobs behalten können. Gastro.News hat nachgefragt, bislang aber noch keine Auskunft erhalten. Mit einer baldigen Stellungnahme ist zu rechnen.

Corona bringt Achilleus zu Fall

Genuss in angenehmer Atmosphäre ©Achilleus

Das Achilleus ist keine Neueröffnung in Zeiten der Krise, kein Versuch einem Trend nachzueifern oder die Welt der Kulinarik neu zu erfinden. Das Achilleus ist ein Restaurant mit Geschichte, Tradition und Beständigkeit. Immerhin gehen hier die Gäste schon seit über 45 Jahren ein und aus. Eine beachtliche Leistung, die erst durch Corona und die damit einhergehenden Herausforderungen ins Wanken geriet. Das Restaurant musste über viele Monate geschlossen bleiben und selbst in den Monaten nach und vor den Lockdowns, konnten teilweise nur rund 30 Prozent des regulären Umsatzes erwirtschaftet werden. Zu wenig, um auf lange Sicht den Erhalt des Restaurants zu sichern. Nun gilt es daher im Zuge eines Sanierungsplans neue Kraft zu tanken und die Schließung des Achilleus zu verhindern.

Speisen, die auch das Auge ansprechen ©Achilleus

Die Lage spitzt sich zu

Mit den zuletzt rapide angestiegenen Energiekosten (Gastro.News berichtete), sowie dem nach wie vor fehlenden Personal, ist die Arbeit in der schönsten Branche überhaupt ein täglicher Kampf, den es auszutragen gilt. Und gewinnen, können den freilich nicht alle. Heute nicht und wohl auch in den kommenden Wochen und Monaten nicht. Vom Café Westend bis zu Hannahs Speisesaal ist kein Betrieb und kein Betreiber vor der aktuellen Preisexplosion sicher, von „Normalität“ kann daher leider noch nicht die Rede sein. Das Achilleus kämpft indes tapfer weiter, hoffend auf bessere Zeiten mit vollen Tischen und Stühlen. Gastro.News hält Sie wie gewohnt über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

Restaurant Achilleus
Adresse: Köllnerhofgasse 3, 1010 Wien 
Telefon: 01 5128328
Website: Achilleus

Das Restaurant Achilles gibt es in Wien schon seit vielen Jahren ©Culinarius