beef & glory – Steakerei

Amerikanisch|International|Steak

Florianigasse 35 - 1080 Wien

Ranking Platz 273
Star 4.1(153)
Gault Millau
Falstaff

Das Restaurant

Das Steakhouse in Wien, “beef & glory – Die Steakerei im Achten”, der Genussort im 8. Wiener Bezirk, bietet exklusives, kulinarisches Erlebnis für Ihre Sinne. Der importierte amerikanische Broiler verpasst bei 1.000 Grad C unseren einzigartigen Steaks in sekundenschnelle eine außergewöhnliche Kruste. Bestes dry aged beef aus aller Welt, kombiniert mit einem erlesenen Weinangebot, gepflegter Bierkultur und einem abschließenden glory Dessert machen Ihren Besuch in “beef & glory” zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Zudem gibt es jeden Sonntag von 11:00 bis 15:00 Uhr einen Brunch mit großer Auswahl an Speisen und Getränken.

Bewertungen

4.4 (143 Bewertungen )
Jetzt bewerten

Bewertung abgeben

Bewertung

  • Zu 6. haben wir den Abend in Beef & Glory kulinarisch erleben dürfen. Ich sage nur, bombastisch … angefangen von den Signaturen Drinks – Glory´s Ingwerer Beer, über Vorspeise zu den unterschiedlichen Steaks … angefangen in Österreich, über Südamerika, nach Australien und Japan. Das Japanische Wagyu war für mich die Krönung. Und der süsse Abschluss war extrem schokoladig … einfach der perfekte Abschluss. Service sehr aufmerksam. Weinservice perfekt und der Abschlussgruß des Kochenchefs sehr nett. Die Eigentümerin versprüht viel Liebe zu ihrer Arbeit. Das spürt und sieht man. Der neue Schanigarten ist qualitativ sehr hochwertig. Das Interieur sehr stimmig. Alles in allem, ein unglaublich gelungener Abend. Wir kommen wieder. Ganz bestimmt!

  • Es war ein wunderschöner Abend im beef&glory! Spitzen Service, sehr aufmerksam und zuvorkommend ohne dabei aufdringlich zu sein. Und das Essen war einfach nur sehr gut, da gibt es nix zu meckern! Tolles Fleisch!

  • Vom freundlich-herzlichen Empfang über die freundliche und kompetente Betreuung während des gesamten Aufenthaltes inklusive des unverändert freundlichen Services, als wir noch lange bei nur mehr geringer Konsumation dort verweilten – ALLES TOP!

  • Exzellenter Service eines Bayern – Essen makellos- Schanigarten ok und nicht zu viel Straßenlärm – Bierauswahl sehr gut

  • Für Steakfreunde ein M u s s !!! Speisen u. Getränke ausgezeichnet. Beratung u. Betreuung ebenfalls. Sehr zu empfehlen.

  • Ich war mit einer Arbeitskollegin Zuge der Restaurantwoche da. Das Essen war super! Diese Honig Senf Soße war der Wahnsinn, ich könnte darin baden! Die Minestrone war ein bisschen zu eissigig, nach meinem Geschmack. Der Steak war dafür fabelhaft mit der Erbsensoße.
    Service war auch perfekt!
    Fazit – super Fleisch und geile Soßen – Alles was man braucht!

  • Das Highlight unserer Restaurantwoche. Alles top! Besonders beeindruckend war die Leidenschaft und Kompetenz des Teams. Ein Brisket hatte isch bisher auf diese schmackhafte Art noch nirgends bekommen. Hut ab!

    Nur die Auswahl an Fassbier könnte noch erweitet werden.

  • Sehr nette und zuvorkommende Bedingung. Steak und Beilagen waren ausgezeichnet.
    Auch sonst hat wirklich alles gepasst und es war ein sehr netter Abend. Werden das Beef&Glory sicher wieder einmal besuchen.

  • War ein toller Abend, Service von Anfang bis Ende sehr bemüht und aufmerksam! Essen top, Steak ausgezeichnet inklusive toller Weinbegleitung! Jederzeit wieder.
    Eventuell Hintergrundmusik wär noch möglich

  • Service war perfekt, Ambiente gut, vielleicht zu große Tische für zu viele Personen am Tisch.
    Das Steak war nicht gelungen. Deswegen gingen wir hin.. Kaum zu Schneiden und schon gar nicht zu beissen.

  • Wir mussten im Eingangsbereich bei offener Außentür (kalt) und mit Blick auf die Toilette sitzen. Die schönen Tische blieben den Nicht-Restaurant-Wochen-Besuchern vorbehalten. Dazu wurden wir auch noch innerhalb 1 Stunde mit 3 Gängen abgefertigt. Das ging so schnell, dass wir schon beinahe fertig mit dem Steak waren, bevor der Wein am Tisch gestanden hat. Leider wurden wir auch nicht gefragt, wie wir das Steak möchten, es wurde einfach serviert. Das Fleisch war zum Teil flachsig und fett, die Suppe davor hat mich auch nicht begeistert und die Nachspeise – ein Milchreis – war ungesüßt und entsprechend geschmacklos. Eine der Kellnerinnen hatte zudem eine unangenehme, schnappige Art. Allem in allem ein wenig zufriedenstellendes Restauranterlebnis.

  • Das Essen war sehr gut, Service war von äußerst nett & flexible bis äußerst schwach.
    Im Zuge der Restaurantwochen konnten wir die Nachspeise ändern und nahmen dafür nur eine, was sehr entgegenkommend war. Dafür mussten wir tlw ewig auf den Wein warten und wurden auch nicht gefragt, ob wir eventuell noch einen Wunsch hätten

  • Super Bedienung 🙂
    Als Vorspeise hätten wir die Miesmuscheln schon ewig nicht mehr so gute Miesmuscheln gegessen!
    Das Steak war ein Traum – wir kommen auf alle Fälle wieder

  • Begrüßung – herzlich
    Atmosphäre – warm und sehr einladend
    Service – aufmerksam, mit Schmäh und Humor
    Essen – vom Gruss aus der Küche bis zum Dessert sehr sehr gut – unglaubliche Fleischqualität
    Wein – klein, aber fein plus der Raritätenschrank erfüllt die Wünsche außerhalb der Karte
    Verabschiedung – sehr herzlich

  • Von der Begrüßung bis zum Gehen alle sehr nett, freundlich und hilfsbereit. Essen war ausgezeichnet. Die Tische sind ein wenig zu nah gestellt, dadurch keine Privatsphäre. Kommen auch ohne Restaurantwoche gerne wieder.

  • Trotz Reservierung fast 30 Minuten auf unseren Tisch gewartet.
    Keine Entschuldigung, sondern wurden wir quasi permanent auf Grund des kleinen Eingangsbereichs von links nach rechts gescheucht.
    Service war leider überfordert, die Restaurantwoche setzen dem Team offensichtlich zu.

    Essen leider auf ähnlichem Niveau:
    Beef Tartare sehr gut
    Chuck Roll Eye Steak kaum genießbar, fettig und kalt
    Sorbet war in Ordnung

    Zusammenfassung:
    Für ein Haubenlokal, auch im Rahmen der Restaurantwoche, hätten wir uns deutlich mehr erwartet.
    Der permanente Versuch während der Restaurantwochen Zusatzprodukte zu verkaufen (drinks für 15-20 €, gegrillter Spargel für 9€, Vorspeisen für 15€), sowie das mangelhafte Serviceerlebnis in Hinblick auf unsere Reservierung lassen das Beef&Glory weit hinter vergleichbaren Lokalitäten zurück.
    Schade!

  • Lieber Max,

    danke für deine Zeit und deine Bewertung. Sehr schade finden wir es, dass du unsere Entschuldigung nicht wahrgenommen hast. Ja, ihr habt 20min auf den Tisch gewartet, doch gescheucht haben wir euch keinesfalls von links nach rechts, sondern euch einen kleinen Stehtisch angeboten plus habe ich als Inhaberin euch gefragt, ob ich euch auf einen Aperitif einladen darf. Dankend abgelehnt, habe ich euch um noch etwas Geduld gebeten, und euch daraufhin zumindest ein Wasser eingeschenkt.

    Freut uns, dass euch unser Beef Tartare geschmeckt hat. Ein Chuck Roll Eye Steak ist ein recht stark marmoriertes Nackensteak. Fett ist ein Geschmacksträger bei einem Steak und gehört einfach dazu. Dass es euch nicht geschmeckt hat, tut uns leid, doch auch hier haben wir euch sofort angeboten, in wenigen Minuten ein ganzes neues Steak für 4 Personen nachzulegen, was Ihr dankend verneint habt.

    Es ist im Sinne jedes Gastgebers seine Gäste zufrieden zu stellen. Und das haben wir versucht.

    Jeder Gast bekommt von uns auch die reguläre Speisekarte, damit er sich auch ein Bild von unseren anderen Speisen machen kann. Ob er on-top noch etwas dazu bestellen möchte oder nicht, obliegt jedem selber. Ein Großteil der RW-Gäste will zusätzliche Beilagen oder Saucen, der andere Teil der Gäste bleibt beim angeboten Menü und beides ist in Ordnung. Ein Aperitif oder ein Long-Drink nach dem Essen wird jedem Gast – sowohl während der RW als auch außerhalb angeboten. Tut uns leid, dass du dieses Service als unangenehm empfunden hast.

    Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns mit deinen Freunden trotzdem noch eine zweite Chance geben würdest und wir euch von unserer regulären Speisekarte, die großen Anklang bei unseren Gästen findet, überzeugen können.

  • Wir haben heute (20.03.2019) das Beef & Glory im Rahmen der Restaurantwochen besucht.

    Wir waren vorher schon öfter zu Gast, es hat heute wie bereits die Male zuvor alles perfekt gepasst!

    Das Beef Tartar war super, das Steak und die Nachspeise ebenfalls.

    Die Kellner sind äußerst bemüht, man fühlt sich sehr gut aufgehoben.

    Wir kommen sicher wieder!

  • Haben uns sehr wohl gefühlt. Trotz Trubel zur Restaurantwoche, sehr aufmerksame, kompetente und freundliche Mitarbeiter. Ich mag die Einrichtung. Ein bisschen mehr Licht am Tisch wäre fein. Kommen gerne wieder…

  • Das Essen war hervorragend und der Service ausgezeichnet.
    Die verschiedenen Gänge unseres Menüs sind uns im perfekten Abstand serviert worden.
    Das Lokal ist wunderschön eingerichtet, die ausgefallene Dekoration und die schönen Möbel schaffen eine gemütliche, aber doch mystische Stimmung.
    Zur Bierqualität kann ich leider nicht viel sagen – ich hatte Rotwein (der jedoch war exzellent).

  • Wir haben im Rahmen der Restaurantwoche erstmals das Beef&Glory aufgesucht. Das Beef Tartar war wunderbar, kann ich mir kaum besser vorstellen, gefolgt von einem sehr feinen amuse gueule in Form eines Schaumsüppchens mit geröstetem Trüffelsplitter. Vom Chuck Roll Eye vom Txogitxu hatte ich mir jedoch mehr erwartet, meine Mitgäste, begeisterte Steak-rare Esser, empfanden das Fleisch als sehr gut, jedoch für ihren Geschmack zu kurz angebraten. Das Sorbet war geschmacklich einwandfrei, die Kombination mit Pumpernickel…sagen wir kreativ. Der Zungenschnalzer des Abends war definitiv das als Zwischengang bestellte Wagyu, am Tisch flambiert. Teuer zwar aber die Kostprobe allemal wert. Insgesamt solide 4 Sterne. Das Service verdient klar mehr als 5 Sterne. Kompetent und stets aufmerksam, geschickt im Anbieten von Zwischengängen und Anpreisen von Getränken, doch niemals auffallend oder gar aufdringlich. 7 von fünf möglichen Sternen.

  • Wir kamen mit großen Erwartungen wurden allerdings auf allen Ebenen enttäuscht!

    # Unfreundlich
    # Lange Wartezeiten
    # Wir hatten das Gefühl dass wir im # Rahmen der Restaurantwoche nur schnell abgefertigt wurden
    # Wir würden nicht gefragt wie wir unser Steak zubereitet haben wollen
    # Es waren noch nicht alle fertig mit dem Essen und es wurde bereits abserviert
    # Wir wollten getrennt zahlen daraufhin meinte der Kellner wir sollen uns das selbst ausreichenden und hat uns die Rechnung und einen Stift hingelegt

    Wir werden nicht mehr kommen…

  • Im Rahmen der Restaurantwoche war ich mit meiner Freundin am 21.03.2019 wieder einmal im beef & glory. Wir gönnen uns das Lokal immer wieder zu besonderen Anlässen, da es für uns das beste Steaklokal in Wien ist und haben uns gedacht, mal schauen, ob Qualität und Service in dieser Woche unseren bisherigen Erfahrungen entspricht. Fazit: VOLLKOMMEN! Kein Unterschied in Qualität und Service im Vergleich zu allen anderen unserer bisherigen Besuche.

    Die getrüffelte Spargelcreamsuppe als Gruß aus der Küche war zum Starten sehr gut. Gefolgt vom vorzüglichen Beef Tartare mal anders und dann dem Steak mit Fisolen, Kartoffeln und Txogitxu. Das Sorbet war sehr creamig … Pumpernikel bräuchte ich nicht, aber das ist geschmacksache und nicht tragisch. Unser Kellner war ein Traum, sehr zuvorkommend und aufmerksam. Auch die Chefin hat uns diesmal wieder empfangen und verabschiedet, trotz ihres derzeit großen Bauchs – wir wünschen alles Gute für die Geburt.

    Einziges Manko an diesem Abend waren unsere zickigen Nachbarn, die wir ertragen mussten, weil die Tische doch recht eng beisammen sind. Egal was, es hat Ihnen nichts gepasst und dieses Gejammere war richtig nervig, weil es niveau- und grundlos war. Unser Kellner tat uns schon richtig leid. Mit schlechter Stimmung ist es besser, man sperrt sich zu Hause ein, bevor man anderen Leuten den Tag vermiest.

  • Zwischen der Vorspeise und der Hauptspeise haben wir über 30min gewartet, ist für meinen Geschmack etwas zu lange. Qualität des Essens war ausgezeichnet.

  • Liebe Stephanie, danke für deine Zeit und dein Feedback. Sehr schade, finden wir es, dass du uns als unfreundlich wahrgenommen hast. Mir und meinem Team ist es sehr wichtig, dass der Gast das Gefühl hat, bei seinen besten Freunden daheim zu sein. Und das haben wir euch gleich zu Anfang bewiesen, nachdem die Gruppe über eine Stunde zu spät gekommen ist und ihr selbst auch über 20 Minuten. Normalerweise ist der Tisch nach 15 min weg. Wir waren kulant und haben euch den Tisch sogar länger ermöglicht. Leider werden diese Sachen als selbstverständlich wahrgenommen.

    Ich verstehe jetzt nicht ganz, zu lange Wartezeiten oder doch zu kurze, weil du das Gefühl hattest, schnell abgefertigt worden zu sein?

    In der Karte steht, dass das Steak, weil es stark marmoriert ist und das Fett schmelzen muss, medium gegrillt wird, so wie ein Rib Eye. Wenn ein Gast einen anderen Wunsch hat, so machen wir es gerne auch anders, aber unsere klare Empfehlung ist medium bei diesem Cut.

    Anstatt Verständnis für einander zu haben, finden wir es sehr schade, dass man seinen Unmut in der digitalen Welt äußern muss. Wir haben unser Bestes getan, euch als unsere Gäste zufrieden zu stellen. Schade, dass es nicht funktioniert hat.

  • Lieber Fatih, danke für deine Zeit und dein Feedback. Wir verstehen, wenn jemand Hunger hat, dass es schnell gehen soll. Dafür servieren wir auch vor der Vorspeise, einen Brotkorb, Aufstrich und einen Gruß aus der Küche, um die Wartezeit zu überbrücken. Da der eine oder andere Gast gemeint hat, dass es ihm zwischen den Gängen während der Restaurantwoche zu schnell geht, haben wir den Prozess angepasst. Leider kann man es nicht jedem Recht machen. Das nächste Mal einfach nach einem weiteren Brotkorb verlangen oder fragen, wie lange es noch dauert. Schade, dass dir dieser Aspekt doch 1,5 Sterne wert ist 🙂 Bis zum nächsten Mal!

  • Mit Sicherheit eines der besten Steaklokale in Wien!
    Top Qualität, sehr schönes Ambiente und ausgezeichnetes und vor allem sehr freundliches Service!

  • Ich finde das Service war nett und hilfsbereit.
    Einzig beim Steak hätte ich mir etwas mehr erwartet. Meines kam rare, und war dadurch leider etwas zäh. Da hätte ich gern gehabt, dass mich der Kellner nach dem gewünschten Gargrad fragt.
    Vielleicht war auch etwas zu viel los in der Küche?

    Wie ich weiter unten lesen kann, ging es manchen Gästen wohl zu schnell. Stimmt schon, man kann es nie jedem Recht machen 😉
    Mir ging es aber etwas zu langsam. Da wäre mein Vorschlag dass man beim Abservieren der Vorspeise fragt, ob der Gast gleich weiter machen möchte oder gerne eine Pause hätte.

    An diesem Abend hat meine Erwartung mit dem Gebotenen leider nicht ganz überein gestimmt.

  • Waren im Rahmen der Restaurant Wochen im beef und glory.
    Das Ambiente war sehr nett und das Essen für ein Restaurant dieser Klasse sehr schmackhaft und qualitativ hochwertig. Weniger gefallen hat uns der Service. Ich weiß nicht ob es an dem Andrang lag aber wir haben uns im Laufe des Essens zunehmends übersehen gefühlt.
    Ein weiteres paar (ebenfalls Restaurant Wochen Gäste) kam ca 10 min nach uns. Insgesamt hatten sie einen Gang mehr und eine Verwechslung aus der Küche, weshalb noch ein Kaffee aufs Haus ausgegeben wurde und waren dennoch 10 Minuten vor uns fertig. Wir bekamen unsere Speisen immer deutlich nach ihnen und die zusätzlichen add-ons wurden vergessen oder gar nur eine Portion gebracht. Als wir bereits 25 min auf die Nachspeise gewartet hatten (die Nachbarn waren mit ihrer bereits seit 10 min fertig) wurde die auf Nachfrage wir hätten dann auch gerne unser Sorbet bei der Kellnerin mit einem “Ja die Nachspeise kommt eh gleich.” beantwortet. Keine Entschuldigung oder sonstiges. So sehr mir das Ambiente gefallen hat, ich finde den Service dem Preis nicht angemessen ist.

  • Booked a table there using this site, got confirmation via e-mail. However, few hours before the dinner I got a call from them where they simply informed me that they’re fully booked and can not give us a table despite the written confirmation. Not even apologies or other alternatives offered. I could also complain about ruined evening plans, but even without it, an attitude this place demonstrates
    is just unacceptable.

  • Lieber Flo, freut uns zu lesen, dass unsere Stammgäste unser Angebot auch während der Restaurantwoche zu schätzen wissen. Ist einmal ein anderer Zugang zu unserem Konzept 🙂 Auf ein baldiges Wiedersehen. LG

  • Liebe Nina, freut uns sehr, dass ihr euch bei uns wohl gefühlt habt und euch unser RW-Menü geschmeckt hat. Auf euren nächsten Besuch. Wir freuen uns drauf. LG

  • Wir haben das Lokal im Rahmen der Restaurantwochen besucht.
    Interessenhalber habe ich mir die vorherigen Kommentare durchgelesen, kann einige negative Bewertungen so überhaupt nicht glauben.
    Wir haben einen sehr schönen Abend verbracht, das Essen war ausgezeichnet und der Service war sehr gut. Keine Rede von Unfeundlichkeit bzw. zu langer oder zu kurzer Wartezeit zwischen den Gängen. Es war alles in Ordnung. Mir gefällt auch das Lokal – einziger Kritikpunkt: nehmt ein, zwei Tische raus, es ist zu eng und man hat null Privatsphäre, wenn der Nachbartisch 20 cm entfernt steht …

  • Wir waren hier im Rahmen der Restaurantwoche.

    Das Essen war zwar geschmacklich richtig toll, aber die Portionsgrößen wurden wohl dem Preis angepasst. In einem Steak-lokal hätte ich auch erwartet nach dem Gargrad des Fleisches gefragt zu werden. 5,8€ für einen gespritzten Apfelsaft finde ich auch ein bisschen viel des guten. Dem Service hat man angemerkt, dass sie wohl diese Woche schon sehr oft exakt das gleiche Menü serviert haben.

    Insgesamt waren wollten wir das Lokal ausprobieren und werden wohl nicht mehr hergehen – es ist uns schlichtweg zu “fancy”.

  • sensationelles beef tartar, steak knusprig, saftig und zart, sorbet angenehm süß-sauer. ausgezeichnetes essen, sehr angenehme sessel und bank. freundlicher service. licht könnte etwas gemütlicher sein.
    gerne wieder!

  • Das war absolut miesteste, was wir je erlebt haben, ein Abend nach dem Motto “außer Spesen nix gewesen”. Die Preise maßlos, auch bei den Getränken, überzogen, vor allem für die Lage des Lokals. Das Beef Tatar war ungewürzt, mit Flachsen, geschmacklos, das “Beef Steak” außen mehr oder weniger verbrannt, dafür ihnen roh mit Fettrand, die Fisolen waren hart, das Ganze war extrem grauslich. Auf Beschwerde unsererseits wurde mit den Worten “ich rede mit dem Chef” reagiert, was darin mündete, dass wir den genauso vernachlässigbaren Nachtisch (genannt “Sorbet”) bekamen und ohne jede Entschuldigung oder ähnliches die dicke Rechnung von € 74,- zahlen durften. Unser Fazit: Hände weg von diesem Lokal. Ganz sicher niemals wieder und ganz sicher keine Weiterempfehlung.

  • Ganz zufrieden, das Steak hatten den rauchigen Geschmack, der von einem guten Ofen kommt. Beef Tatar sehr gut, etwas mild, ist halt Geschmacksache. Die Nachspeise (Sorbet) auch tadellos. Ambiente ist amerikanisch, d.h. sehr abgedunkelt mit großen, warmes Licht spendenden, Glühbirnen. Getränke eher hochpreisig, allerdings ist auch die Qualität dementsprechend.

  • Dinner
    Vorspeise war ausgezeichnet und kam auch recht schnell.
    Der Hauptgang hingegen ließ etwas auf sich warten. Das Fleisch war mir etwas zu fettig (es gab einen Hinweis darauf, dass es leicht durchzogen ist). Die Fisolen hatten teilweise noch den Strung. Das darf in einem solchen Restaurant mit solchen Preisen nicht sein. Ich hätte mir eine schönere Anrichtung gewünscht (der Teller war völlig leer bis auf den Stapel Fisolen, Kartoffeln und oben einfach das Fleisch draufgelegt) – vielleicht eine Sauce oder sonstige Deko. Temperaturmäßig war der Hauptgang recht kühl.
    Die Nachspeise war für meinen Geschmack etwas zu “zitronig”. Wir hatten darum gebeten, mit der Nachspeise etwas warten zu können. Nach kurzer Zeit wurden wir gefragt, ob es schon serviert werden könne, da es schon “wegschmilzt”. Auch das dürfte in einem solchen Restaurant nicht sein. Danach dauerte es jedoch noch immer ziemlich lange, bis wir es tatsächlich serviert bekamen.
    Das Restaurant ist originell und zum Thema passend dekoriert. Allerdings war der Service nicht das, was ich mir unter einem gemütlichen Restaurantbesuch vorstelle. Das Personal sprach oft laut miteinander, teilweise sogar quer durch die Räume sich zuschreiend. Es war für mein Empfinden sehr hektisch.
    Fazit: Netter Abend, den ich dennoch für diese Preise nicht unbedingt wiederholen muss.

  • We visited Beef & Glory during restaurant week. The place was very busy and a bit loud. The service was nice but felt very sterile – the waiter started our dinner with – “Restaurant Week? Ok, let’s start…” – kinda felt like on an operating table before a surgery :D.
    Nobody asked us how we want to have our steak done which is strange for a steak restaurant. Also got charged for small basket of bread that was brought to our table without any warning. Generally I would come again but not during restaurant week as it seems they were very stressed due to the amount of customers.

  • Zur Vorspeise: Beef Tatar – hat uns ausgezeichnet geschmeckt
    Hauptspeise: mir persönlich war das Fleisch leider etwas zu fettig, ich musste ca. die Hälfte der Portion wegschneiden. Die Beilagen waren geschmacklich super, allerdings hatte ich neben den wirklich leckeren Fisolen nur eine halbe Mini-Kartoffel am Teller – vlt ein bisserl wenig – aber die halbe Kartoffel war gut. Insgesamt würde ich sagen, dass ich schon bessere Steaks hatte, aber der besonders rauchige Geschmack vom Fleisch interessant war.
    Nachspeise: seeeehr zitronig – aber ein super Sorbet.
    Zu den Getränken: wir haben eine ganz tolle Weinflasche ausgewählt (Ecker Gelber Muskateller) Finde den Preis hierfür (ich glaube 36€) auch angemessen. Wir hätten gerne Leitungswasser dazugehabt, stattdessen haben wir eine Flasche stilles Mineralwasser bekommen, die recht teuer war. Finde unser Wiener Wasser eig wirklich super und mag diese abgefüllten stillen Mineralwasser nicht besonders – daher wars mir eig nicht besonders recht, hierfür 6,50 zu zahlen…
    mein Fazit: insgesamt haben wir den Abend im Beef and Glory sehr genossen, für das Beef Tatar würden wir wiederkommen, beim Steak würden wir lieber was anderes ausprobieren.

  • Beef tar tar was very good and the desert. But steak has burning taste and was served already cut.
    Service was very good and food was served quick.

  • Tolles Ambiente, nettes und zuvor kommendes Personal. Wir waren gleich um 17.00, da hatten sowohl die Kellner als auch das Chef – Paar Zeit zum Plaudern. Beim Verlassen des Lokales war schon mehr los und das Gespräch einfach unterbrochen, wenn ein neuer Gast kam. Das fand ich schade, wir hatten eine angeregte Diskussion wegen dem Hausbier(Schleppe!!!), welches ich in äußerst schlechter Erinnerung hatte.
    Vorspeise: Beef Tartar: ausgezeichnet!
    Zwischengang: Kartoffelsuppe: ausgezeichnet!
    Hauptgang: Beef Steak: Das Fleisch war okay, aufgeschnitten und daher für mich ungewohnt. Hätte es gerne etwas roher gehabt, dass wurde vom Kellner abgeraten, da es so sehr zäh geworden wäre. Meiner Partnerin war es zu roh, es wurde gleich nachgebraten. Fisolen waren lecker, die Kartoffel war eine halbe Scheibe! Insgesamt eine etwas kleine Portion.
    Nachspeise: Sorbet: Okay, ist persönlich nicht meine Nachspeise!
    Fazit: Steaks würde ich so nicht mehr bestellen. Tolles Ambiente, nettes Personal, etwas hektisches Besitzer-Paar. Ich persönlich finde Schleppe Bier als Hausbier etwas “billig”.

  • “beef & glory” ist unserer wahrnehmung nach eine gelungene interpretation eines modernen staekhauses. die unterschiedlichen cuts und fleischsorten bzw. die instore reifemöglichkeit untermauern diesen eindruck.
    leider kann der service nicht mit dem konzept noch mit dem netten ambiente mithalten.
    unfreundliche und teilweise arrogant anmutende kellner mit geringer serviceorientierung verleiden dem geneigten steakgeniesser die willkommene alternative zu den etablierten und von uns gerne besuchten häusern in wien.
    gerade als newcomer sollte man den servicegedanken immer ganz nach vorne stellen. schade um einen guten versuch!

  • Nachdem wir im Vorjahr schon einmal das Beef & Glory als äusserst zufriedene Gäste verlssen hatten, waren wir natürlich sehr gespannt, ob unsere dadurch schon hohe Erwartungshaltung erfüllt würde.
    An dieser Stelle einen Tusch: auch diesmal wieder in allen Kategorien volle Punktzahl.
    Sehr freundlicher Empfang und generell sehr freundlicher und flotter Service und sehr gute Beratung über AddOns und Getränke.
    Die Speisen waren auch wieder hervorragend “komponiert” und der abendliche Regen hatte uns erst einige Minuten nach dem Zahlen erwischt.
    Fazit: jederzeit gerne wieder!

  • Endlich geschafft diesem Lokal einen Besuch abzustatten.
    Zum Start ein freundlicher Empfang, Top Service von allen Beteiligten und ein ausgezeichnetes Essen in einem super Ambiente!
    Komme gerne wieder.

  • durch die restaurantwoche aufmerksam geworden auf das beef-glory,ein sehr schönes lokal,wunderbares essen,vorzügliche weinberatung,spitzen bedienung,ein lokal,wie wir es gewohnt sind,werden wieder kommen,immer ein besuch wert,

  • Wir waren gestern im Rahmen der Restaurantwoche im Beef und Glory – es war ein sehr angenehmer Abend, das Essen ausgezeichnet, das Personal sehr freundlich und fast ein wenig zu schnell. Wir kommen wieder…

  • Die Restaurantwoche hat uns gestern in das beef & glory geführt. Das Essen war eine echte Geschmacksexplosion. Der Gruß aus der Küche, eine Tomatenkaltschale mit Miesmuschel war angenehm pikant. Das Lachs Tartare war wunderbar und das Teres Major Steak mit dem Crispy Sushi Reis lies keinen Wunsch offen. Auch das Whisky Sorbet war köstlich. Das Personal war besonders freundlich und aufmerksam, auch die Lokalführung. Das könnte unser Lieblingslokal werden.

  • Wir waren gestern im Rahmen der Restaurantwoche im Beef und Glory, es war ein schöner Abend, das Essen sehr gut und das Personal zuvorkommend. Wir kommen definitiv wieder…

  • Wir waren gestern im Zuge der RW zum ersten Mal im Beef&Glory. Schon der Empfang war sehr freundlich und das setzte sich den ganzen Abend fort. Das angebotene Menü war ausgezeichnet und wurde von uns noch mit einem Zwischengang, nach Beratung durch den Kellner, ergänzt. Wir werden wiederkommen und unsere Freunde mitnehmen!

  • Ausgesprochen freundlicher Empfang, sehr gemütliche Atmosphäre, aufmerksame und kompetente Bedienung. Essen ausgezeichnet. Wir hatten einen wunderbaren Abend bei herzlichen Gastgebern.

  • Wir waren mit dem Essen, den Weinen und dem sehr aufmerksamen Services außerordentlich zufrieden.
    Danke an das höfliche Personal für den gelungenen Abend!

  • Wir haben das Lokal im Rahmen der Restaurantwoche besucht und waren mit dem angebotenen Menü sehr zufrieden. Das Personal war freundlich und sehr zuvorkommend. Kaum Platz genommen, war unser Hund schon mit Wasser versorgt. Leise Kritik möchte ich an den zu hohen Weinpreisen üben. Fast € 50,00 für eine Flasche Wein, die im Handel € 15,00 kostet, ist deutlich überzogen!

  • Wir waren im Zuge der Wiener Restaurantwoche im Steak and glory. Das Essen war ausgesprochen lecker… Das Fleisch war zart und perfekt medium rare. Die Nachspeise hat alles perfekt abgerundet. Die Bedienung war sehr freundlich und zuvorkommend. Einen kleinen Abzug gibt’s beim Ambiente, weil der Straßenlärm zwischendurch ein klein wenig gestört hat.
    Alles in allem jedoch ein perfekter Abend! Es war zwar unser erster Besuch, aber sicher nicht unser letzter!

  • Verpasste Chance
    Der Empfang war sehr freundlich, der Tisch schön, wenn gleich das Lokal sehr dunkel wirkt. Die teils schwarzen Seiten der Karte (mit weißer Schrift) waren etwas schwer lesbar.
    Ein netter Einfall ist das Upselling eines Zwischengerichts gleich in der Karte. Wir haben es alle bestellt, was sich als Glücksfall erwiesen hat, da wir sonst eher hungrig aufgestanden wären. Speziell die Hauptspeise ist eher gering ausgefallen, das sehr gut schmeckende Steak hatte pro Person wahrscheinlich unter 100g Nettorohgewicht, die 4 Zuckererbsenschoten fielen eher unter Deko, die Sushireis-Kroketten (die Bezeichnung im Restaurant war etwas fancier) hingegen überdurchschnittlich groß.
    Das Service wirkt leider eher unkoordiniert, wir konnten nicht herausfinden, welche Servicekraft für uns hauptsächlich zuständig war. Die Freundlichkeit und der Humor der anwesenden weiblichen Servicekraft ist positiv hervorzuheben. Dennoch wäre auch hier mehr drin gewesen. Nach dem Dessert waren die Anwesenden durchaus gewillt noch einen Digestif, einen Kaffee, oder dergleichen zu konsumieren. Leider wurde das Service (trotz Ankündigung der Cocktailkarte) komplett eingestellt. Schade, so machte eine Wiener Bar den Umsatz, der sonst wohl im Lokal geblieben wären.
    Da die verlangte Rechnung auch nicht zu kommen schien, haben wir an der Bar bezahlt.
    Dieser detaillierte Bericht möge bitte als Möglichkeit verstanden werden einige Punkte zu überdenken und zu optmieren.

  • Sehr schade…
    Im Grunde hatten meine Freunde und ich einen schönen Abend in diesem Lokal. Zumindest bis es um die Rechnung ging. Scheinbar war es für den Herren, der unsere Rechnung gemacht hat, sehr mühsam, dass wir alle extra bezahlen wollten (wir waren zu viert und eindeutig keine Pärchen-Pärchen-Kombination – und selbst wenn wir das gewesen wäre, verstehe ich die Annahme nicht, dass wir zusammen zahlen MÜSSEN). Zuerst gab es ein leicht genervtes Seufzen am Tisch, als er sich noch einmal an die Bar bewegen musste. Als er wiederkam, war er noch genervter und unfreundlich. Generell hatten wir bei diesem Herrn den ganzen Abend schon den Eindruck, dass es ihm nicht passt, dass wir nichts zusätzlich zu dem Menü bestellt haben – im Nachhinein hätten wir das tun sollen, denn die Portionen waren wirklich nicht besonders groß. Außerdem hatte man irgendwie den Eindruck, dass man etwas schneller „abgefertigt“ werden muss, weil man kein „normaler“ Gast ist. Aber das war bis zu einem gewissen Maß noch in Ordnung und die schnelle Abfolge der Gänge für uns auch kein Problem. Das Essen war auch sehr gut und auf jeden Fall empfehlenswert. Allerdings hat der zuvor genannte Herr, der den sonst sehr netten und vor allem kulinarisch sehr guten Abend ein wenig ruiniert hat, auch dafür gesorgt, dass keiner von uns vorhat, so schnell wieder in dieses Lokal zu gehen. Der Rest der anwesenden Mitarbeiter war sehr freundlich, gut gelaunt und einfach so, wie man es sich bei einem Restaurantbesuch erhofft.

  • Lachstartare war nicht fein gehackt, Gaspacho schwamm Olivenöl oben auf, Fleisch war well done statt Medium. Das Auge isst hier nicht mit. Tolles Personal, unfreundlicher Empfang von der Besitzerin.

  • Tolles Lokal, der Stil gefällt mir sehr gut. Wurden nett empfangen und die Getränke sind sehr Lecker. Menü der Restaurant Woche war wirklich gut. Allerdings würde das essen sehr langsam serviert. Wir haben 2,5 h gebraucht für 3 Gänge und manch anderer Tisch bekam das essen früher. Die Kellner wirkten überfordert mit so viel Gästen.

  • Das Essen, das vorgeschlagene Menü, war sehr gut, ausreichende Portion. Besonders gut hat mir gefallen, dass auch aus der üblichen Karte gewählt werden konnte. Außerdem hat der Blick
    in die übliche Karte auch weitere Möglichkeiten eröffnet wieder zu kommen wie z.B. zu einem Brunch. Die Steakbeilagen sind eine Mischung aus klassisch bis raffiniert wie z.B. Whiskey Schalotten.
    Das Service war sehr freundlich und zuvorkommend.
    Im Freien sitzen zu können hat den lauen Abend in sehr gemütlichen Sesseln perfekt abgerundet.

  • Das Personal war sehr sehr freundlich und nett.
    Die Qualität der Speisen hervorragend.
    Einen Abzug gibts für die Abrechnung von 2,50 Euro für das Gedeck von der bei der Reservierung nichts zu lesen war.
    Der Hauptgang war ein bisschen wenig Fleisch.
    Ansonsten alles Top!

  • Sehr freundliches Service, geschmackvolles Restaurant und schön gedeckter Tisch. Das Service war sehr flexibel, weil wir bei dem schönen Wetter draußen sitzen wollten – war überhaupt kein Problem. Das Menü war köstlich inkl. die zusätzlich bestellten karamellisierten Markknochen und die Eierschwammerln. Weinangebot top. Wir kommen gerne wieder!!!!

  • Wir haben im Rahmen der Restaurantwoche das Beef&Glory aufgesucht. Das angebotene Menü war ausgezeichnet, ebenfalls die Getränken/Weine., Das Service kompetent, aufmerksam, doch niemals auffallend oder gar aufdringlich.

  • Wie waren im Rahmen der Restaurantwoche hier. Das Menü war gut, ein Sohn hat à la carte bestellt. Das Fleisch des Burgers war übermäßig mit einem Barbecue Gewürz versehen, was einen extrem verbrannten Geschmack hinterließ. Mein Sohn hat das halbe Gericht stehen gelassen; nachdem wir auch vom Fleisch gekostet hatten, sagten wir dem Service, dass der Burger verbrannt schmeckt. Es wurde nur flapsig geantwortet, es sei Dry Age und das ist so. Ich weiß, Dry Age Beef schmeckt nicht verbrannt vorab. Egal, wir hätten bei diesen Preisen eine andere Reaktion erwartet und nicht nur eine flapsige Antwort.
    Insgesamt schönes Ambiente, guter aber dann nachlässiger Service. Schade.

  • Wir waren im Rahmen der Restaurantwoche im Restaurant. Es hat alles super gepasst, Service war freundlich und aufmerksam, Speisen waren erstklassig. Das Lokal hat ein tolles Ambiente.
    Rundum verbrachten wir einen perfekten Abend.
    Vielen Dank, wir kommen gerne wieder!

  • Sehr schönes Loka mit sehr gutem Essen und gutem Service. Bis auf ein paar Kleinigkeiten (z.B. Wasser bestellt und vergessen) war alles ausgezeichnet. Gerne wieder.

  • Top Service, excellent vor allem das Dessert war hervorragend. Kompliment an die nette Chefin! Wir waren mit Baby da und das Service war ausgezeichnet.

  • Gestern waren wir wieder im Beef and Glory. Das Essen und der Service war wie immer hervorragend. Das Steak (austral.Teres Major) war, wie immer, auf den Punkt gegrillt. Die Nachspeise (Apfelspalten gebacken mit Vanilleeis) war simple aber trotzdem sehr lecker. Nur die Vorspeise (geräucherter Fisch mit Roter Rübe) war nicht so meines, aber nur da ich keinen Fisch und keine roten Rüben mag. Das Restaurant ist immer einen Besuch wert.

  • Das Essen war gut, mir hat aber das besondere gefehlt.
    Der Service war aus meiner Sicht insgesamt sehr unprofessionell. Freundlichkeit war aufgesetzt, die Gänge wurden einfach hintereinander weg serviert ohne Absprache mit uns. Insgesamt hatten wir 3 verschiedene Kellner, die alle nicht wussten was der andere macht.
    Ambiente: Hängt stark vom Raum ab. Aus meiner Sicht ein wenig veraltet.
    Alles in allem würde ich nicht nochmal reservieren. Dafür ist das Angebot an guten Restaurants viel zu hoch in Wien.

  • Wir waren im Rahmen der Restaurantwoche. Das Restaurant war sehr gut besucht. Wahrscheinlich aufgrund der Restaurantwoche wurden Aushilfskellner beschäftigt, die noch nicht mit den Abläufen vertraut waren. Alle waren sehr bemüht. Das Essen war fein, Das Teres Major am Ende etwas trocken. Es hat uns aber sehr gut geschmeckt und auch die offene Weinauswahl ist spannend. Wir haben auch den Zwischengang genommen. War sehr gut.

  • Freundlichkeit wie unten beschrieben etwas aufgesetzt…
    Essen war ok aber unter den Erwartungen da das Restaurant von Freunden empfehlt worden ist.
    Wir hatten zusätzlich einen Zwischen gang bestellt und der war sehr gut, also schliße ich daraus dass Sie sich für die RW wenig bis keine Mühe gegeben haben. Und dass Sie kein Amex akzeptieren hat uns auch sehr gewundert. also nicht empfehlenswert (zum während den RW).

  • Unser Geschäftsessen züglich der Restaurantwoche am 5.3.2020 hat sich auf jeden fall gelohnt.Unsere Speisen waren sehr vorzüglich auch die Weinempfehlung sehr gelungen.Ambiente sehr anspruchsvoll mit sehr viel Liebe zum Detail.
    Besonders hervorzuheben ist die kompetente und stets freundliche Bedienung.Restaurant war sehr gut besucht,hatte nicht den Anschein als würde dies nur wegen der RW sein.
    Wir hatten einen tollen Abend!

  • Im Rahmen der Restaurantwoche haben wir das Beef & Glory kennengelernt. Auf die Vorspeise (geräucherter Fisch mit roter Rübe) hätten wir verzichten können, war nicht sonderlich aufregend. Die Hauptspeise war dagegen sehr lecker (austral. Teres Major) und absolut empfehlenswert. Als Nachspeise hätten wir uns etwas mehr als simples Vanilleeis (welches die Vanille kaum gesehen hat) mit Schokopunkten und zwei gebackenen Apfelspalten erwartet. Der Service war gut und aufmerksam. Schade nur, dass nicht nur ein Kellner für unseren Tisch zuständig war, sondern mind. 4 verschiedene. Zudem war die Verabschiedung extrem aufgesetzt, überhöflich und etwas aufdringlich.

  • Unser Kellner wirkte genervt. Auf meine Frage welchen Wein er zum Menü empfielt, fragte er, ob ich rot oder weiß mag, unterbrach mich um einer anderen Tätigkeit nachzugehen und uns mit der Weinkarte alleine zu lassen. Empfehlung habe ich dann keine bekommen. Das Menü war durchschnittlich und sie verrechneten zusätzlich Gedeck. Andere Lokale innerhalb der Restaurantwoche haben Zusatzpreise angegeben. Generell hatten wir den Eindruck als Gäste der Restaurantwoche extrem schnell abgefertigt worden zu sein. Würde nie wieder hingehen.

  • Obwohl das Restaurant sehr voll war, wurden wir sehr freundlich und rasch bedient. Die Vorspeise (Räucherfisch mit rote Rüben) war leider eine Enttäuschung, aber der Gruß aus der Küche, das Steak und die Nachspeise waren sehr lecker. Wir kommen wieder!

  • Heute im Rahmen der Restaurantwoche zu Besuch: Service gelangweilt und an den Tischen die a la carte gegessen haben weitaus freundlicher und bemühter. Das einzige was ständig betont wurde war, dass man extra zum Menüpreis etwas dazu bestellen kann.
    Zum Essen: Vorspeise total langweilig, lieblos und billig (Räucherfisch mit Oberskren ohne Kren), Hauptspeise ca. 5dag gekochtes Steak ( nichts daran war knusprig) mit 3 Heidelbeeren, 20dag Püree und 2 Chips (??), Nachspeise Vanilleeis ohne Vanille mit 2/8 gebackenen Apfelspalten, billiger geht’s nicht.
    Getränke: völlig überteuerter Wein mit mittlerer Qualität. Offensichtlich versucht man damit den „Verlust“ durch die Restaurantwoche wettzumachen.
    Ambiente: finster wie ein Keller, vielleicht damit man nicht sieht wie klein die Hauptspeise ist.
    Facit: als absoluter Gourmet (egal zu welchem Preis) frage ich mich, was diese Frechheit soll. Glauben die wirklich dass man nach so einem
    Abend als a la carte Gast wieder kommt oder sie etwa weiter empfiehlt???

  • Als Gäste der Restaurantwoche fühlten wir uns sehr freundlich und gut betreut. Das Menü war unaufgeregt, angepasst aber von hervorragender Qualität. Sehr gut sortierte Weinkarte. Wir haben nichts auszusetzen, außer “man drückt einer Frau einen Mantel nicht in die Hand – das sollten die jungen Herren eigentlich besser können …”

  • Die Restaurantwoche sollte der positiven Herausstellung der Vorzüge eines Restaurants dienen. Hier hat man dieses Ziel weit verfehlt. Die Speisenfolge war in Ordnung, obwohl im Geschmack etwas durchschnittlich, allein in einem Steak-Restaaurant, das sich selbst als DAS BESTE in Wien bezeichnet, sollte man einen Eindruck der Steak-Qualität bekommen und nicht nur eine Kostprobe von 3 – 4 dünnen Schnittchen eines solchen. Auch das Personal schien mir penetrant auf “Verkauf” geschult, man fühlt sich eher bedrängt als beraten. Das Ambiente sehr dunkel und wenig einladend. Leider animiert diese Vorstellung nicht zum Wiederkommen und man möge bitte mit öffentlichen Selbsteinschätzungen etwas vorsichtiger umgehen, wenn man sie nicht wirklich auch bieten kann. In Summe stimmen preis – Leistung hier leider nicht.

  • Leider war das Menü nicht aufregend. Gerade bei den Restaurantwochen erwartet man etwas besonderes, das mich dazu bringt wieder zu kommen. Dem war leider nicht so. Zur Nachspeise hätten wir gerne einen Kaffee getrunken, wurde nicht angeboten und es ist auch niemand mehr vorbeigekommen bis wir bezahlt haben. Preis Leistung stimmt hier nicht. Leider kein unvergessliches Erlebnis.

  • Sonntagabend dort gewesen und begeistert! Der Service war überraschend cool; heißt: wir wurden super umsorgt. Wir wurden gefragt, ob wir Änderungen am Menü haben wollen, oder alles so passt. Auch Zwischengänge waren möglich. Flexibilität top! Der Service war schnell, die Kellner*innen einfach locker. Für mich ein perfekter gemütlicher Abend mit wirklich gutem Essen in einem Lokal, in das man gerne wieder kommt.

  • Der Ersteindruck war ganz ordentlich obwohl man beim servierten Menü nicht viel von der “Steak-Kompetenz” mitbekam. Ambiente ist immer Geschmackssache und war für uns gut. Bei Preis/Leistung so lala. Wir werden das Haus nochmals besuchen und danach final beurteilen.

  • Gutes Lokal, das aber den Preis nicht rechtfertigt. Speisen sind nicht auf dem Niveau wie man es bei den Preisen erwarten würde. Steak werden wir lieber woanders essen.

  • Sehr netter Abend im Beef & Glory! Service war sehr nett und bemüht, netter Schanigarten, Essen war toll angerichtet! Vorspeise war sehr gut, geschmacklich haben wir jedoch schon bessere Steaks gegessen (Hauptspeise) und die Panna Cotta war für uns mit zu viel Gelatine und hat sehr gummig geschmeckt. Wir kommen aber jedenfalls wieder, nächstes Mal wird ein anders Steak und Nachspeise probiert.

  • Das Service war sehr gut, freundlich und kompetent. Für meinen Geschmack wurden die Gänge zu schnell serviert ein bissl ruhiger und entspannter hätte ich mir gewünscht nicht so gehetzt. Vorspeise und auch der Gruß der Küche war hervorragend,bei der Hauptspeise hat man doch sehr! am Fleisch gespart – bei vier oder fünf schmalen Stückchen kann man sich eigentlich gar kein ordentliches Bild von Qualität und Geschmack machen. Eigentlich will man ja Werbung in eigener Sache machen. Die Nachspeise ist leider ganz daneben gegangen: viel zu viel Gelatine in der Panna Cotta, von der Konsistenz sehr gummiartig- hatte mit Panna Cotta eigentlich nichts zu tun. Aber wir haben den Abend doch sehr genossen, vielleicht könnte man am Preis/Leistungsverhältnis noch ein bissl feilen.

  • Schließe mich der Bewertung von F. Jägersberger an: Essen generell gut, obwohl die Hauptspeise — für ein selbsternanntes Steakhouse — unerwartet wenig Fleisch enthielt, allein die Panna Cotta als Dessert war leider tatsächlich gummiartig. Anzumerken sind vielleicht auch noch die durchgehend sehr hoch angesetzten Getränkepreise: €9,50 für ein Achterl mittelgutem Weins ist beachtlich.

  • Liebe Frau Jägersberger, freut uns sehr, dass es Ihnen bei uns geschmeckt und gefallen hat, sodass Sie den Abend bei uns genossen haben. Wir halten auch während der Restaurantwoche/ Reopening Woche und Co unsere übliche Qualität. Um kostendeckend agieren zu können, fahren wir auf Qualität und nicht Quanität. Wir könnten definitiv mehr Fleisch am Teller bieten, doch dazu müssten wir günstiger einkaufen, was wiederum die Fleischqualität schmälert und das entspricht nicht unseren Leitlinien. Beim Panda Cotta war es diesmal wirklich so, entweder hat man das Dessert geliebt oder war weniger davon angetan. Doch einfach vor Ort etwas sagen und wir agieren sofort. Da wir das Dessert auf Zimmertemperatur servieren, in einer Betriebsküche es mehr als die üblichen 23° C Raumtemperatur hat, wir das Panna Cotta auch gestürzt serviert haben, mussten wir es etwas fester schicken, sonst wäre es zu flüssig dem Gast serviert worden. Ich hoffe, Sie verstehen den gewählten Zugang und wir dürfen uns freuen, Sie schon bald wieder bei uns begrüßen. Kulinarische Grüße, Ihr beef & glory Team

  • Liebe Frau Barbara, freut uns sehr, dass es Ihnen bei uns geschmeckt und gefallen hat, sodass Sie den Abend bei uns genossen haben. Wir halten auch während der Restaurantwoche/ Reopening Woche und Co unsere übliche Qualität. Um kostendeckend agieren zu können, fahren wir auf Qualität und nicht Quanität. Wir könnten definitiv mehr Fleisch am Teller bieten, doch dazu müssten wir günstiger einkaufen, was wiederum die Fleischqualität schmälert und das entspricht nicht unseren Leitlinien. Beim Panda Cotta war es diesmal wirklich so, entweder hat man das Dessert geliebt oder war weniger davon angetan. Doch einfach vor Ort etwas sagen und wir agieren sofort. Da wir das Dessert auf Zimmertemperatur servieren, in einer Betriebsküche es mehr als die üblichen 23° C Raumtemperatur hat, wir das Panna Cotta auch gestürzt serviert haben, mussten wir es etwas fester zubereiten, sonst wäre es zu flüssig dem Gast serviert worden. Unsere offenen Weinen bewegen sich zwischen € 5.5 und € 25 das Achtel. Alles ersichtlich in der Weinkarte und kein Geheimnis. Wie Sie sicherlich wissen, verdient man mit den Speisen kaum, sodass der Aufschlag bei den Getränken höher ist. Speziell bei den Heißgetränken wie zB Kaffee, sodass diese Kategorie den Aufschlag beim Wein sogleich relativiert. Ich hoffe, Sie verstehen den gewählten Zugang und wir dürfen uns freuen, Sie schon bald wieder bei uns begrüßen. Kulinarische Grüße, Ihr beef & glory Team

  • Die Portionen waren für den Preis viel zu klein. Auch bei einem Mehrgängemenü darf man nicht hungrig nach Hause gehen.
    Beim Steak wurden wir nicht gefragt wie wir es wollen. Es war zu durch. Und die Größe der wirklich eine Frechheit.
    Ein Steak gehört nicht auf einer Sauce serviert(Mais pürree? Oder so etwas in der Art?)

    Geschmacklich war alles OK. Aber es hat uns nicht vom Hocker gehaut.

    Und im Lokal war es sehr kalt.

    Das Service war sehr freundlich.

  • Es ist sehr schade, dass die Corona Auflagen in diesem Restaurant nicht eingehalten werden. Vom Service Personal trugen die Hälfte der Belegschaft den MNS entweder unter der Nase, am Kinn (so, dass sowohl Mund als auch Nase frei waren) oder gar nicht. Dann kann man es auch gleich ganz lassen.
    Das Essen war portionsmäßig relativ wenig, aber geschmacklich gut. Der Nachtisch leider sehr gummiartig und geschmacklich wenig überzeugend. Für die Preise bei den Portionsgrößen würde ich hier nicht nochmal essen.

  • Essen hat uns sehr gut geschmeckt, auch die Portionen fanden wir genau richtig… Zu Beginn war es sehr kühl – mit mehr Menschen wurde es besser…

  • Nettes Ambiente, sehr bemühtes Service, allerdings war das Essen etwas zu experimentell z.B Maispürree mit Popcorn. Das war nicht ganz unser Geschmack.

  • 3 x a la Carte ausgezeichnet, Beef Tartare, Burger, Ribeye Steak vom Feinsten, Getränkeangebot zu Speisen sehr gut! Cocktails und Schnaps konnte nicht beurteilt werden, das liebe Auto zum Heimkommen…
    1 x Menue mit Fleischgang von der Schulter leider zäh, praktisch zurück in die Citchen…
    Service etwas unkonzentriert, wenn man sich die Side orders für 4 Pax nicht merkt, dann sollte man doch einen Zettel zum Notieren nehmen…Nachtisch vom Menue musste eingefordert werden
    Empfang war dem Andrang um 20:00 Uhr am Pfingstmontag nicht ganz gewachsen, Reservierungen wurden nicht abgefragt, Tischzuteilung in der Reihenfolge des Eintreffens, auch ohne Reservierung, Warten ohne Info…
    Ambiente im großen Raum gleich anschließend an die Bar/Entree leider akustisch sehr schlecht weil laut, der Architekt/ inneneinrichter sollte nochmal nachlesen, wie sich harte Oberflächen bei voller Gästezahl auf die allgemeine Umgebungslautstärke auswirken…
    Daher: für diese Preisklasse der Speisen noch Luft nach oben..wegen der Steaks alleine zu empfehlen, wenn man so wie ich das Gesamtpaket nicht ganz so streng sieht 😉

  • Wir waren heute zum vierten Mal bei euch. Ich wurde von meinem Ehemann zu meinem Geburtstag zum Brunch eingeladen. Und es war ein von der ersten bis zur letzten Minute gelungener Besuch.

    Der Service extrem bemüht und mit Freude an der Sache. Das Essen war einfach der Wahnsinn und schmeckte uns vom ersten bis zum letzten Bissen.

    Vielen vielen Dank für diese wundervollen Stunden, wir kommen immer sehr gerne zu euch. Für uns seit ihr das mit Abstand beste Steaklokal Wiens – weil einfach das Gesamtkonzept passt..

    Wir freuen uns schon sehr auf unseren nächsten Besuch bei euch. Macht so großartig weiter. Vielen Dank..

  • Excellente Küche
    Service das sehr freundlich und kompetent ist
    Zeitloses Ambiente

    Die Reservierung für September gleich gemacht!!!

  • Wenn ich könnte, würde ich gleich noch mehr als 5 Sterne überall geben – wirklich absolut spitze! War im Zuge der Wiener Restaurantwoche hier und absolut begeistert. Das Steak war mehr als perfekt und das Tiramisu so raffiniert – und das sage ich, als jemand, der eigentlich nicht so gerne Süßes ist! Große Empfehlung, hammer Restaurant und echt netter Service!

  • Abgesehen vom tollen Essen möchten wir unbedingt auch das Team loben. Jeder einzelne war so freundlich, immer lächelnd, sehr aufmerksam und gut gelaunt. Wir hatten den Tisch gegenüber der Bar und haben viel mitbekommen. Die Stimmung war Top.

  • Das Essen war sehr gut, jedoch sind die á la carte-Preise definitiv überzogen. Im Rahmen der Restaurantwoche ist das Preis-Leistungsverhältnis ok. Das Dessert war Tiramisu, bestand jedoch auch aus Joghurt, die Mascarpone war nicht schmeckbar. Statt Aioli wurde ein anderer Dip gereicht, der gut war, aber eben kein Aioli. Service unaufmerksam, wir mussten um Beachtung nahezu kämpfen, warteten auf die Rechnung nahezu 1/4 Stunde.

  • Haben gestern im Rahmen der Restaurant Wochen einen wunderbaren Abend im Beef&Glory verbracht. Absolut professionelle und freundliche Betreuung. Vor- und Hauptspeise ausgezeichnet! Einziger kleiner Kritikpunkt wäre beim Dessert (Tiramisu) anzubringen, was etwas zu durchzogen und somit leicht wässrig war. Das sollte bei dieser Preisklasse nicht passieren. Trotzdem eine Weiterempfehlung und nochmaligen Besuch wert

  • Wir hatten einen schönen Abend im Rahmen der Restaurantwoche.
    Das Essen war gut und qualitativ hochwertig – aber nicht herausragend. Ich persönlich fand den Heidelbeer Jus eher geschmacksneutral und in der Mischung mit Selleriepüree unaufregend. Auch der Ziegenkäse bei der Vorspeise hätte für mich kräftiger sein dürfen – dann hätte das Gericht mehr Pfiff gehabt. Ich persönlich würde ein Terres Major nicht unbedingt als klassisches Steak bezeichnen – aber das Fleisch war zartweich und sehr gut!
    Alles in allem hätte man sich als Haubenlokal mehr trauen können.

    Das Trüffelei hingegen war wirklich ausgezeichnet und auch das Tiramisu war sehr gelungen.

    Die Kellner waren zwar nicht unbedingt die aufmerksamsten, aber dafür sehr freundlich und höflich.

    Zwei allgemeine Kritikpunkte: uns wurde nur Mineralwasser angeboten (die Nebentische hatten Leitungswasser, wie wir dann später bemerkt hatten) und es gab keine Weißbier Gläser zum Weißbier – das sollte nicht passieren…

    Alles in allem – ein schönes Restaurant, gemütliches Ambiente (sehr laut – daher nur 4 Sterne), durchaus gehobene Küche – dennoch preislich zu überzogen.

  • Fleischqualität und Zubereitung auf Topniveau.
    Vorspeise und Dessert ebenso ausgezeichnet.
    Servicemitarbeiter aufmerksam und besonders freundlich. Weine im Glas preislich grenzwertig, mit dem ersten Glas ist für die Wirtin die Flasche bezahlt.
    Werden in jedem Fall bald wiederkommen.

  • Wir hatten einen schönen Abend im Rahmen der Restaurantwoche.
    Das Essen war gut und qualitativ hochwertig – aber nicht herausragend. Hier kann ich mich der Meinung von Susanne E. nur anschliessen. Es fehlte dem Essen an Raffinesse, an Würze, es war gut, aber nicht mehr. Das Service war unser Erachtens sehr bemüht, aber alles wirkte so einstudiert, vielleicht zu bemüht. Und ja leider das Ambiente, zwar schön, aber viel zu laut. Bei dem voll besetzten großen Speisesaal verstand ich oft nicht, was mein Gegenüber zu mir sagte.

  • Es war wieder ein wunderbarer Abend im Schanigarten vom Lokal. Der Ziegenkäse in der Vorspeise war einfach köstlich zu den tollen Garnelen. Das Steak war von super Qualität und Butterweich. Wir haben das Menü noch mit einer Garnele und Whisky Chalotten aufgepeppt, grenzwertig genial. Das Tiramisu war mit Liebe garniert und echt viel. Die Kellner sind gut gelaunt und sehr bemüht, fast perfekt, aber die Nachfragen zum Essen sind leider sehr einstudiert und zu wenig persönlich und für mich auch zu oft. Durch den Busverkehr ist es etwas zu laut, aber die Sessel mit den Polstern sind sehr gemütlich. Innen ist das Lokal sehr schön, tolles Ambiente. Wenn die Preise aus der Karte ein wenig günstiger wären, dann wären wir laufende Stammgäste, aber aktuell nutzen wir eher die Gastro-Menüangebote, diese sind für uns das gerechtere Preis/Leistungsverhältnis.

  • Wir waren im Rahmen der Restaurant Woche dort. Wir waren 8 Personen und fanden geschlossen das Gesamtpaket hervorragend. Der Gruß aus der Küche top, die Vorspeise ausgezeichnet und das Fleisch nicht besser zu machen. Wenn, dann viel die Nachspeise etwas ab. Der empfohlene Rotwein sehr gut und auch im Preisrahmen bei der Wertigkeit des Restaurants! Absolut spitze der Service, auch der Junge Chef war am Tisch, wie es sich gehört. Ein toller Abend. Für mich auch eine zweite Haube wert.

  • Wir waren im Zuge der Restaurantwoche dort.
    Wir haben das essen gut und auf hohem Niveau empfunden, jedoch können wir uns den anderen Bewertungen nur anschließen. Es fehlt das Tüpfelchen auf dem i, welches für uns ein Haubenlokal ausmachen würde. Das Fleisch war ausgezeichnet zubereitet, jedoch die Beilagen etwas neutral abgestimmt.

    Das Service empfanden wir sehr bemüht, jedoch war das erste Gedeck schmutzig und unsere Side Orders wurden vergessen — Dinge die auf diesem Level der Gastronomie einfach nicht passieren sollten.
    Das Ambiente ist natürlich etwas limitiert durch eine viel befahrene Straße, aber mitten in der Stadt sicher ok.
    Alles in Allem ein sehr gutes Restaurant, uns fehlte lediglich ein wenig der Mut hin zum Ausgefallenen.

  • Essen fantastisch (vielleicht abgesehen vom Tiramisu), Personal aufmerksam und sympathisch-humorvoll, lockere Athmosphäre, tolles Lokal, wie kommen sicher wieder.

  • Wir waren im Rahmen der Restaurantwoche da. Das Ambiente hat uns ausgezeichnet gefallen. Das Service war top – jeder Wunsch wurde erfüllt. Gute tips und Empfehlungen. Wir haben uns ausgesprochen wohl gefühlt.
    Das Essen hat uns sehr gut geschmeckt- wir kommen sicher wieder

  • Das Essen war sehr gut, uns hat auch ein bißchen das Außergewöhnliche gefehlt. Die Kellner waren alle sehr freundlich und fröhlich. Beim Draußensitzen war der Straßenlärm eher störend.
    Wir werden es bei der nächsten Restaurantwoche gerne nochmals versuchen oder einmal Steakessen probieren. Die Preise sind jedenfalls gehoben, es gibt kein Achtel Wein unter 5,90, eher ab 7, 8 Euro.

  • Wir waren am 2.11. nochmals vor dem Lockdown im beef & glory Abendessen.
    Das Essen war ausgezeichnet, der Service war sehr gut und das Ambiente ebenfalls schön.
    Alles in allem kann ich dieses Restaurant nur weiterempfehlen.

  • Wir waren während der Restaurantwoche dort, Ambiente top, Service auch gut, aber das Essen war enttäuschend- von den drei Gänge Menü nur die Vorspeise war wirklich gut, der Fleisch bei der Hauptspeise war fast komplett roh, darauf angesprochen hat den Kellner geantwortet, dass es schon im Voraus alles vorbereitet wurde…sorry aber Menü hin oder her, der Servicemitarbeiter sollte trotzdem fragen, wie man sein Fleisch haben möchte, Medium wäre sicher gut gewesen. Ich hab mir dann was von der Karte bestellt, was auch sehr gut war. Das Dessert “Weisse Schokoladen Soufflè hat sich als ein Stück trockenen Kuchen entpuppt mit Eis dazu serviert.
    Ich hatte mehr erwartet von der besten Steak Restaurant Österreichs!

  • Im Rahmen der Restaurantwochen waren wir gestern im Berg & Glory. Und hat es sehr gut geschmeckt. Der Abend war toll, das Service war freundlich und aufmerksam. Die Qualität der Speisen hochwertig und perfekt auf den Teller gebracht. Wir kommen bestimmt wieder, dann auf ein Steak 🙂 Uns hat auch die zusätzliche Aufklärung über das Fleisch gefallen. War sehr interessant mehr darüber zu erfahren.

  • Wir waren im Rahmen der Restaurantwochen essen. Das Menü war köstlich, der Service professionell und sehr freundlich, das Ambiente sehr schön. Alles in Allem ein toller Abend an den wir noch gerne denken. Wir kommen auf jeden Fall wieder und können das Restaurant guten Gewissens empfehlen.

  • Der Service war freundlich und aufmerksam.
    Das Ambiente ist toll.
    Die Vorspeise war eine Geschmacksexplosion, extremst gut. Diese Abwechslung an verschiedenen Texturen,etc. Ein Gedicht! Der Hauptgang war ebenfalls sehr gut (ein geschmorter Tafelspitz), jedoch war der Erdäpfelflan eine etwas trockene G’schicht, da wäre mehr Sauce nicht verkehrt gewesen. Bzw. vielleicht generell eher eine cremige Polenta oder ein cremiges Erdäpfelpüree statt einem trockenen Side dish.
    Die Nachspeise war auch gut, jedoch hätte ich gehofft die Tarte wäre warm gewesen so wäre der Kontrast zum Eis noch besser zur Geltung gekommen. Das selbstgemachte Eis war ganz ok, ich hätte jetzt keine echte Bourbon-Vanille herausgeschmeckt und es war etwas plain abgeschmeckt.

  • Beginnend vom herzlichen Empfang und Begleitung zu unserem Tisch, fühlten wir uns schon wohl und es freute uns, dass der Wunsch uns einen bestimmten Tisch einzuteilen, erfüllt wurde. Nach dem Gruß aus der Küche ging es schon los mit unserem Menü, Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise, wirklich alle Gänge haben gut geschmeckt und wurden sehr schön angerichtet. Der Service und die Mitarbeiter hinter der Bar waren alle aufmerksam. Komme sehr gerne wieder.

  • Tolles und sehr freundliches Service.
    Jede einzelne Speise war ein Gedicht und sehr schön angerichtet, wir haben schon lange nicht mehr soooo gut gespeist in einem Restaurant. Top, wir gratulieren zu einer so guten Küche und dem freundlichen und aufmerksamen Personal. Wir kommen sicher bald wieder und bringen Freunde mit.

  • Der Eingangsbereich ist leider nicht sehr einladend. Wenn auf den reservierten Tisch gewartet werden muss, gibt es keine Möglichkeit sich wo hinzustellen ohne ständig dem Personal oder anderen Gästen auszuweichen. Die Qualität des Essen, sowie das Service und der Charme des Lokales sind mehr als zufriedendstellen.

    Ich bleibe gerne Gast im beef & glory

  • Essen und Ambiente sehr gut und empfehlenswert. Ebenso das Service bis auf eine unqualifizierte Aussage eines Mitarbeiters beim Verabschieden. Dies erklärt den einen Stern Abzug.

Weitere Infos

Tel +43 1 99 74 155
Pin Florianigasse 35 - 1080 Wien
Clock Mo - Sa: 17:00 - 23:00 Uhr | So: 11:00 - 23:00 Uhr (Brunch 11:00 - 15:00 Uhr)
close
FacebookTwitterPinterestEmailLinkedInWhatsApp