Insolvenz: Die „NEFIS GmbH“ meldet Konkurs an

Elisabeth Brandlmaier

German text Insolvenz, translate Insolvency. 3d illustration.

Neue Woche, neue Insolvenz. So tragisch ist derzeit offenbar die Bilanz im Gastro-Bereich. Schon wieder hat es eine Firma erwischt. Die NEFIS GmbH kann die laufenden Kosten nicht mehr decken und meldet Konkurs an. Der Plan: Ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung.

Gleich zwei Betriebe sind insolvent

In den letzten Wochen regnete es Insolvenzen. Zahlreiche Gastro-Betriebe können ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen und melden Konkurs an. Nun hat es auch „NEFIS GmbH“ erwischt. Betroffen sind gleich zwei Wiener Gastronomiebetriebe, denn die Schuldnerin betreibt das Restaurant „Vienne“ in 1010 Wien (Fleischmarkt 20) sowie das Restaurant „Tafelspitz“ in 1120 Wien (Grünbergstraße 1/Ecke Rechte Wienzeile 253).

Der Grund? Personalmangel & Energiekosten

Der Kreditschutzverband (KSV1870) schreibt dazu: „Wie der KSV1870 erfahren hat, ist die Insolvenzursache insbesondere in den hohen Energiekosten sowie Personalproblemen zu erblicken.“

Die Schulden belaufen sich auf 600.000 Euro.

Fortführung und Sanierung des Betriebs geplant

Weiters wurde vom KSV1870 verlautbart, dass die Schuldnerin die Fortführung und Sanierung ihres Unternehmens beabsichtigt und ihren Gläubigern einen Sanierungsplan mit einer Quote von 20%, zahlbar binnen zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplans, anbietet. „Die Finanzierung des Sanierungsplans soll aus dem Fortbetrieb erfolgen“, so David Schlepnik vom KSV1870.

Für die 22 betroffenen Mitarbeiter wurde ein ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung am Handelsgericht Wien beantragt.

Das Verfahren wurde am 5.Juni eröffnet. Betroffene Gläubiger können ihre Insolvenzforderungen bis spätestens 24. Juli beim Handelsgericht zur Anmeldung bringen.