Veranstaltungstipp: Mountain Food Festival „Genuss hoch 3“

Elisabeth Brandlmaier

@dieWEST.at

Am 23. Juni kommt es in Imst – einer der wohl schönsten Outdoor-Regionen im Herzen von Tirol – für wanderlustige Feinschmeckerinnen und Feinschmecker zu kulinarischen Hochgenüssen. Foodies wandern auf bis zu 1934 Metern von Hütte zu Hütte und genießen Speisen und Getränke mit unvergleichlicher Aussicht.

Ein Gipfeltreffen für wandernde Foodies

Am Sonntag, dem 23. Juni ist es wieder soweit, denn dann findet in Imst das Mountain Food Festival „Genuss hoch 3“ statt.
Im Rahmen einer Drei-Hütten-Wanderung begeben sich die Teilnehmenden von „Genuss hoch 3“ auf eine genussvolle Expedition durch die Berglandschaft. Dabei erwarten sie regionale Köstlichkeiten und Spezialitäten, die von örtlichen Betrieben und Partnern sowie innovativen Food-Startups liebevoll zubereitet bzw. präsentiert werden. Mit dem so genannten „Schmankerlpass“ für 38 Euro darf an rund 24 Genuss-Stationen ausgiebig gekostet, genascht und geschlemmt werden. 

Genuss von früh bis spät in 3 Hütten

Die kulinarische Reise beginnt am Morgen mit einem reichhaltigen Frühstück, einer Tasse Kaffee oder Tee, frischen Croissants, kernigem Müsli und herzhaften Weißwürsten.

Die Fahrt mit der Alpjochbahn startet – oben angekommen – mit dem einen oder anderen Gläschen Champagner und einer Fruchtsaftverkostung.

Italienisch und Südtiroler Alpenklassiker serviert die Muttekopfhütte, und an der Latschenhütte schenken Winzer aus der Region ihre erlesensten Tropfen aus.

Der krönende Abschluss findet auf der Untermarkter Alm statt, die eigens für diesen Anlass eine Satellitenküche eingerichtet hat und von zwei Tourismusfachschulen unterstützt wird.

@dieWEST.at

Gourmet am Berg

Das Imster Mountain Food Festival hat sich zu Recht in den vergangenen Jahren in Sachen Berg-Genuss einen Namen gemacht. Das spektakuläre Zusammenspiel von atemberaubender Bergwelt und regionalen Gaumenfreuden ist wahrlich eine Besonderheit.

Beliebt bei Jung und Alt

Der Initiator des Festivals Martin Winkler, Inhaber der Untermarkter Alm, setzt mit „Genuss hoch 3“ den Fokus auf die Speisenvielfalt der Region und bietet auch eine Vielzahl alkoholfreier Getränke an. Und, dass dieses Schlemmer-Fest bei Einheimischen und Touristen gut ankommt, sieht man anhand der Zahlen auf dem Vorjahr: 2023 wurden allein auf der Untermarkter Alm über 4.500 Kleinportionen serviert. Da bleibt nur noch zu sagen: Waidmanns H-unger!

@dieWEST.at