Insolvenz SHS Gastronomie GmbH: „Der Grieche“ ist insolvent

Elisabeth Brandlmaier

@istockphoto

Die SHS Gastronomie GmbH kann ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. „Der Grieche“ ist insolvent.

Die SHS Gastronomie GmbH, die 2020 gegründet wurde, betreibt in Österreich die Lokale „Der Grieche Korneuburg“, „Der Grieche Mistelbach“, „Der Grieche Wien“. Laut „AKV Europa“ (Alpenländischer Kreditorenverband) kann die SHS Gastronomie GmbH ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Vom zuständigen Landesgericht Korneuburg wurde am 15.05.2024 ein Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist Rechtsanwalt Dr. Reinhard Lachinger.

Personen, die von dieser Insolvenz als Gläubiger betroffen sind, haben die Möglichkeit Ihre Forderung bei Gericht anzumelden. Die Anmeldefrist ist der 21.08.2024. Die Gläubigerversammlung ist für den 04.09.2024 (10:45 Uhr) anberaumt.

Prüfung des vorhandenen Vermögens

Wie die AKV weiterhin berichtet, „wurde das Konkursverfahren über Antrag eines Gläubigers eröffnet. Es wird nunmehr im Rahmen des Insolvenzverfahrens das vorhandene Vermögen inventarisiert und geschätzt. Erst nach diesen Ermittlungen wird eine Stellungnahme zu den Befriedigungsaussichten
der Gläubiger möglich sein.“

Dauerhaft geschlossen!

Auf Nachfrage waren weder Geschäftsführer Salamanopoulos Vasileios noch Gesellschafter Ntaskagiannis Apostolos für ein Interview verfügbar. Ebenso wurde keiner offiziellen Stellungsname zugestimmt. Auf der gemeinsamen Website der Betriebe findet man folgende Informationen zur Insolvenz: Demnach sind die Standorte Mistelbach und Wien bereits dauerhaft geschlossen. In Korneuburg konnte trotz Bekanntgabe der Öffnungszeiten und der Option, einen Tisch zu reservieren, niemand erreicht werden.