Neueröffnung: Kashtan – Pastry & Coffee

Elisabeth Brandlmaier

@istockphoto

Seit März gibt es auf der Wiener Landstraße ein Paradies für Naschkatzen. „Kashtan Pastry & Coffee“ serviert französische Süßspeisen-Klassiker – neu interpretiert – und ukrainische Spezialitäten. Am 1. Juni eröffnet das Café im 1.Bezirk.

Seit Anfang März gibt es auf der Wiener Landstraße eine kleine aber feine Patisserie, die es so bisher noch nicht gegeben hat. „Kashtan“ – übersetzt „Kastanie“ wurde von dem Quereinsteiger Alexey und seiner Freundin Tetiana, die bereits einige Jahre lang als Restaurantleiterin in Wien Erfahrung in der Branche sammeln konnte, eröffnet. Die beiden stammen aus der Ukraine und gemeinsam wollen sie nicht nur Landsfrauen und -männern ein Gefühl von Heimat vermitteln, sondern auch den Wienerinnen und Wienern bzw. allen ihren Gästen, von wo sie auch kommen, die ukrainischen Spezialitäten der süßen Küche näher bringen.

Ab Juni im ersten Bezirk

Für die süßen Kreationen ist übrigens Daria verantwortlich, die sich mit ihren 27 Jahren schon jetzt in die Herzen der Mehlspeisen-Fans gebacken hat.
Und es gibt eine Neuigkeit: Am 1. Juni eröffnet das „Kashtan 1010“ in der Goldschmiedgasse 5, inmitten des ersten Wiener Gemeindebezirks. Damit kann man beim Shoppen in der wirbeligen Innenstadt Süßes, Kaffee und die Aussicht zugleich genießen.

Französische Patisserie trifft auf ukrainische Mehlspeisen-Küche

Die süßen Verführungen können sich sehen lassen. Honey Cake, Matcha Cake, Snickers Cake – das sind nur ein paar wenige Beispiele der vielen Kalorienbomben, wobei jeder Bissen es wert zu sein scheint. Ein absolutes Highlight aber ist die „Kyiv Cake“, auch bekannt als „Kiewer Torte“. Hierbei handelt es sich um eine beliebte und traditionelle ukrainische Süßspeise. Die Torte besteht aus mehreren Schichten eines luftigen Biskuitteigs, die mit einer zarten Buttercreme gefüllt sind. Die Buttercreme wird oft mit gerösteten Nüssen, wie Walnüssen oder Haselnüssen, verfeinert und verleiht der Torte einen reichen und cremigen Geschmack. Zusätzlich zur Buttercreme kann zwischen den Biskuitschichten auch Marmelade verwendet werden, um der Torte eine fruchtige Note zu verleihen. Übrigens: Im Kashtan ist die Torte grün-pink, was auch ein absolutes Schmankerl für die Augen darstellt – Stichwort „Instagrammability“.

Die wichtigsten Infos im Überblick

Adresse: Landstraßer Hauptstraße 23, 1030 Wien und ab 1. Juni Goldschmiedgasse 5, 10102 Wien
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 9 Uhr bis 20 Uhr