Top 10: Die besten Silvesterdinner in Wien!

Fabio Ehlers

© iStock

Der Jahreswechsel steht vor der Tür! Um 2022 gebührend einzuläuten, empfiehlt sich ein Besuch in einem der 10 besten Silvesterdinner der Bundeshauptstadt!

Gastro.News stellt die zehn besten Silvesterdinner Wiens vor!

Restaurant Twenty-Two

Mit einem üppigen 9-Gänge-Menü tischt das Twent-Two Restaurant ein Jahresabschluss-würdiges Menü auf. Mit dabei: Ein gebeiztes Bio-Lamm, eine Topinamburschaumsuppe oder Donauhuchen bzw. Kalbsbavette auf geräuchertem Trüffelrisotto.
Zum Genusstipp

© Twenty Two

Albert

Auch das renommierte Restaurant bzw. die Weinbar Albert von Mario Bernatovic weiß zu Silvester, seine Gäste zu verwöhnen: Für 95 Euro pro Person gibt es ein Glas Champagner sowie ein Gänge-Menü, das es in sich hat. Die Highlights: Giradeau Austern mit Bloody Mary, Beiriedschnitte mit Morcheljus oder einen gebratenen Stör mit Wodka-Kaviarsauce!
Zum Genusstipp

© Albert

Eugen 21

Mit fünf edlen Gängen für 110 Euro pro Person komplettiert das Eugen 21 so ziemlich jede Silvesterfeier. Die Speisen bestehen dabei aus den Bestsellern der vergangenen zwei Jahre. Mit dabei: Krustentier Melange mit Safran oder ein Hirschrücken mit Maroni Schupfnudeln, Sauerkirschen und wildem Brokkoli. Das ganze Menü gibt es außerdem noch in der vegetarischen Ausführung.
Zum Genusstipp

© Eugen 21

Steax

Drei Gänge für 59 Euro gibt es im Steax Vienna zu Silvester. Begleitet von einem Glas Champagner gibt es am letzten Tag des Jahres hier Beiried mit Süsskartoffelpüree und Pimientos de Padron oder wahlweise ein Steinbuttfilet in Estragonsauce auf cremiger Polenta. Abgeschlossen wird das Ganze von einem Schoko Mousse.
Zum Genusstipp

© Steax

One Night in Beijing

Mit einem fulminanten 7-Gang-Festtagsmenü und traditionellem chinesischem Drachentanz zu Mitternacht begrüßt das One Night in Beijing das neue Jahr. Kulinarische Highlights bestehen aus einer blauen Garnele, drei Austern, ein Dim Sum vier Jahreszeiten, eine klassische Peking-Ente oder die beliebten China Ribs. Zu Neujahr gibt es auch hier ein Glas Champagner.
Zum Genusstipp

© One Night in Beijing

Waterfront Kitchen im Hilton Vienna Danube

Für 139 Euro pro Person serviert das Hotelrestaurant Waterfront Kitchen an der Donau ein Gala Dinner am Tisch, das es in sich hat: Neben einem umfangreichen Büffet mit Salaten, Antipasti und Desserts bietet das Restaurant eine eigene Schneidestation an, die beispielsweise für rosa gebratene österreichische Rinder Hochrippen oder asiatischen Wok mit Rinderfilet sorgt.
Zum Genusstipp

© Waterfront Kitchen

Èmile

Mit dem exklusiven Silvester-Galabüffet für 98 Euro pro Person tischt das Èmile groß auf. Gäste haben die Auswahl aus einem umfangreichen Silvestermenü, das Leckerbissen wie pochiertes Lachsforellenfilet, Shrimps Carpaccio, Cremesuppe vom Getrüffelten Edelpilz oder ein gegrilltes Zanderfilet aus dem Neusiedlersee enthält.
Zum Genusstipp

© Hilton Worldwide, Hilton Vienna Plaza, Vienna

Restaurant Specht

Mit einem einzigartigen Silvestermenü präsentiert das Specht für 85 Euro pro Person ein kulinarisches Programm, das sich sehen lassen kann. Gäste haben am 31. Dezember die Wahl zwischen einer gebeizten Lachsforelle mit eingelegten Roten Rüben, einem Parmesan-Hühner Consommé mit Wilskräuternudelblatt, einem im Bergheumantel gegartem Filet vom Almochsen und vielen weiteren Gerichten.
Zum Genusstipp

© Specht

Lenz Social Dining

Mit einer Gala Soire als Buffet beendet das Lenz Social Dining das Jahr 2021. Für 199 Euro pro Person gibt es hier beispielsweise feine Fin de Clair Austern, ein Rinderconsommé mit Trüffelnockerl oder einen Lammrücken Kräuter-Senfkruste von der hauseigenen Schneidestation. Den Abschluss bildet das Dessert “Strudelballett mit Apfel, Birne und Topfen Makronen Opera Torte”.
Zum Genusstipp

© Lenz

Pichlmaiers zum Herkner

Im klassisch Wienerischen und gleichzeitig zeitgenössischen Restaurant Pichlmaiers zum Herkner wird der Jahreswechsel gebührend gefeiert. Im großen Menü sind beispielsweise Leckerbissen, wie Jakobsmuscheln, eine geschichtete Gänseleber oder gar ein Filet vom Weideochsen enthalten.
Zum Genusstipp

© Pichlmaiers zum Herkner