Schweizerhaus

Österreichisch

Prater 116 - 1020 Wien

Ranking Platz 894
Star
3.2(27)
A la Card

Das Restaurant

Das Schweizerhaus im Wiener Prater ist eine kulinarische Institution mit traditionsreicher Geschichte. Bereits seit 1920 wird das Schmankerlhaus mit seinem wunderschönen Gastgarten erfolgreich von Familie Karl Kolarik geführt, mittlerweile in dritter Generation. Bekannt und beliebt ist das Schweizerhaus vor allem für seine Original Schweizerhaus Stelze mit einzigartig-knuspriger Kruste und für das perfekt gezapfte Original Budweiser Budvar.
Legendäre Köstlichkeiten
Die abwechslungsreiche Speisekarte im Schweizerhaus bietet klassische Alt-Wiener Köstlichkeiten und kulinarische Spezialitäten aus dem südböhmischen Raum – allesamt hand- und hausgemacht, nach althergebrachten Rezepten und mit regionalen Zutaten zubereitet. Egal ob Wiener Schnitzel, Znaimer Rindsgulasch oder herrliche Mohnnudeln. Alle Gerichte der Schweizerhaus-Küche werden ausnahmslos frisch und selbstzubereitet und kommen gänzlich ohne (!) Geschmacksverstärker aus. Unbedingt zur Stelze probieren: die legendären Rohscheiben, Erdäpfelpuffer und der würzige Bierradi als gschmackige Begleiter!
Hervorragende Zapfkunst
Das berühmte Original Budweiser Budvar wird im Schweizerhaus langsam und sorgfältig per Hand, speziell nach alt-böhmischer Zapfweise in drei Stufen gezapft. Durch diese traditionelle Methode kann das einzigartige, naturreine Bier seine herausragende Persönlichkeit voll entfalten. Neben der traditionellen „Hausmarke“ aus Tschechien haben übrigens auch bierige Innovationen ihren festen Platz im Schweizerhaus: Liebhabern erlesener Spezialbiere wird zusätzlich zum Klassiker aus Budweis eine gepflegte Craftbeer-Auswahl geboten.
Garten der Wiener
Das Schweizerhaus ist seit beinahe 100 Saisonen unter der Führung von Familie Karl Kolarik zum Inbegriff von Wiener Lebensgefühl und Genuss im Prater geworden. Der Traditionsbetrieb ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt, natürlich auch wegen seines groß angelegten Biergartens mit herrlichen alten Kastanien- und Nussbäumen, die im Frühling wunderschön blühen und im Sommer angenehmen Schatten spenden. Die verschiedenen Bereiche im Gastgarten sind nach den Wiener Gemeindebezirken benannt.

Mehr erfahrenWeniger erfahren

Bewertungen

3.2 (27 Bewertungen )
Jetzt bewerten

Bewertung abgeben

Bewertung

  • Wollte es anfangs nicht glauben, meine Bekannten in unserer lustigen 10er Runde meinten ich solle wohl lieber meine Krügerlkonsumation mitschreiben, es würde angeblich hier seitens der Kellner versucht mehr zu verrechnen, dafür sei das Schweizerhaus bekannt. Und tatsächlich… obwohl man uns dabei ja beobachtet hat wie wir brav unsere Stricherl auf den Bierdeckeln machen probierte der Kellner beim Zahlen in äusserst präpotenter und dreister Manier 4 Krügerl zuviel zu verrechnen!! Nach Protest wurde da aber verdächtig schnell zurück gerudert… Unglaublich und zugleich beschämend für so ein Wiener Aushängeschild für Österreicher und Touristen, und das bei einem Krügerlpreis von stolzen € 5,20!! Da sollte man sich doch ehrliche Kellner leisten können oder diesen soviel bezahlen, dass sie sich kein Körberlgeld auf Kosten der Kunden verdienen müssen. Fazit: Bier zu teuer und jedes 4. abgestanden, das Verhalten der Kellner unakzeptabel! Schwammerlsauce mit Serviettenknödel um € 17,40 wohl eher eine Preiskategorie fürs Steirereck – enttäuschend

  • Leider bei jedem Besuch das gleiche Problem. Taucht man mit einer größeren Personengruppe auf, wird bei der Abrechnung immer wieder versucht, mehr zu verrechnen als konsumiert wurde und das mit Absicht. Auch das Essen wird zunehmends schlechter.

  • Nach langer Zeit waren wir wieder mal im Schweizerhaus. Atmosphäre wie immer toll, das Bier Spitze, die Kellner schnell und freundlich….aaaaber das Grillhendl und die Stelze waren staubtrocken und nicht gut. Also Bier trinken JA, Essen nicht zu empfehlen.

  • Guten Morgen, gehen mit Besucher immer wieder ins Schweizerhaus. So auch gestern. Die Qualität der Speisen hat deutlich abgenommen. Der Lärm sehr störend.

  • Gehen über 40 Jahre ins Schweizerhaus. In der Woche zwei bis drei Mahl. Immer super
    Und alle freundliche.

  • Gehen schon 45 Jahre ins Schweizerhaus. In der Woche zwei bis drei Mahl. Das Budweiser Bier und die Stelzen sind hervorragend und immer frisch. Auch die Tagesteller sind Super und Freitag gibt es wieder die Dukaten wuchten. Die sind lecker.

  • Kellner rechnet Trinkgeld automatisch dazu 10%,wenn man ihn darauf aufmerksam macht und selbst Trinkgeld gibt wirft er es auf den Tisch zurück.

  • Pommes für 7€ aber viel zu wenig & schlechter Service zu lange Wartezeiten!!!!

    Ich habe gestern 2 Portionen Pommes bestellt. Die 1. Portion war viel zu klein und auf die 2. Portion ist vergessen worden. Ich habe dann nochmal nach einer 2. Portion nachgefragt die war dann noch kleiner als die 1. Mein Magen war danach nicht satt!

  • Das Essen war leider eine Katastrophe. Das Wiener Schnitzel (vom Schwein übrigens, nicht vom Kalb…) hat nach Fisch geschmeckt, wurde wohl mit allem anderen zusammen in die Fritteuse geschmissen. Die Pommes, die extra dazu bestellt werden mussten, waren lätschig und geschmacklos…. der Wurst Salat von meinen Mann muss wohl gut gewesen sein. Aber ein Schnitzel dieser dieser Art ist eine Schande für Wien.
    Die Bedienungen wiederum waren alle stets freundlich und aufmerksam, besonders unsere beiden Kellner, Phillip und Simon, waren Spitzenklasse! Immer aufmerksam, wir mussten nie lange warten und hatten immer einen lustigen Spruch auf den Lippen. Zum Trinken gehen gerne jederzeit wieder, Essen lieber woanders….

  • ein wirt der den bundekanzler ins lokal lasst nach dem dieser ein jahr die gastronomie geschlossen hat das zeug davin das der wirt ein övp anhänger ist oder er es auf die werbung abgesehen hat die er mit dem besuch des bundeskanzerls macht oder auf das geld

  • Also so unfreundlich wie im Schweizerhaus wird man in Wien nirgendswo behandelt. auf die frechen Antworten des Kellners fragte ich ihn ob er immer so unfreundlich ist: Seine Antwort: „ich rede immer so mit meinen Gästen“
    Darauf hin gingen wir wieder, denn das haben wir nicht notwendig. Das Schweizerhaus passt genau zum Bild vom unfreundlichen Wien.
    Sollen sie dort die Touristen abzocken, denn wir waren oft dort und nie hat die Rechnung gestimmt. Immer wurde zu viel verrechnet!!
    Geht lieber in die Luftburg (gehört zwar auch zu Kollarik), die Stelzen sind die gleichen, die Kellner freundlich.
    Schweizerhaus = NIE WIEDER!!!

  • Debakel sondergleichen!!! War mit eine Personengruppe (50) im Schweizerhaus essen. Reservierung klappte sehr gut aber die vorab vereinbarte Zahlungsart (pro Tisch eine Rechnung) funktionierte gar nicht. Der Kellner schrieb den gesamten Gastraum (auch ca. 20 fremde Personen) auf eine Rechnung sodass der Überblick komplett verloren ging. Ich frage mich wirklich für was die Orderman haben?? Beim zahlen wurde es dann spannend da er für rund 20 Personen über eine halbe Stunde brauchte. Um den nächsten Termin zu erwischen wollten wir den Rest auf einmal zahlen. KEINE CHANCE sie haben keine Rechnung zusammengebracht. (lächerlich für das Schweizerhaus). Erst nach unzähligen Diskussionen wurde der Chef geholt der uns jetzt eine Rechnung schicken. Auf diese Rechnung bin ich wirklich gespannt!!!!!! Neben der Tatsache das wir über 1 Stunde auf das essen warten musste versuchte der Kellner auch noch 2 Person bei Wechselgeld herausgeben zu bescheißen. NIE WIEDER die können mich mal….

  • Wir fahren schon 28 Jahre ins Schweizerhaus. Immer gut. Die Kellner müssen hier viel leisten. Aber das Essen ist immer gut und viel. Wünschen weiterhin viel Glück und Erfolg

  • Das Essen war schon mal besser. Civapcici wurden roh serviert. Pommes
    Waren auch nicht gut. Das beste war das Bier

  • Wir gehen schon 45 Jahre ins Schweizerhaus da waren die Lieben Eltern noch im Einsatz. Die Stelzen und das Bier sind immer köstlich. Freue uns jeden Tag auf ein gutes Bier.

  • Erst wird man mit Bier abgefüllt, aufs Essen wartet man eine Stunde und danach diskutiert man mit dem Kellner, weil die Rechnung nicht stimmt. Was beim Nebentisch nich verrechnet wurde, versucht man eben beim nächsten Tisch unter zu bringen.
    Massenabfertigung in Reinform.

  • Essen uns Bier ist sehr gut, nur sind leider die Kellner etwas überfordert komme immer wieder sehr gerne ins Schweizerhaus

  • Meine Frau und ich waren da auch schon Essen, und wir hoch zufrieden. Deswegen von uns auf allen Bereichen auch fünf Sterne.

  • Das Servicepersonal ist sehr freundlich und kompetent. Das Essen war sehr gut, ich hatte Hühnerleber gebacken, leider war der Erdäpfel Salat hart, hatte keinen Geschmack, weder Öl noch Essig. Nur Zwiebel macht noch keinen guten Erdäpfel Salat. Der Rest meiner Begleitung war mit allem bestellten zufrieden.

  • Dankeschön für die nette Betreuung. Gratuliere zu dem wirklich freundlichen Personal. Wir sind gerade bei Kaffee und Dessert.
    LG Patricia Oesterreicher

  • Wir wollten mit dem Essen warten und die köstlichen Biersorten ausprobieren. Wir wurden aber vom Kellner genötigt endlich auch zu speisen (muß dazu bemerken, das genügend Sitzplätze im Garten vorhanden waren und wir niemanden den Platz versessen hatten). Mir ist dann alles vergangen, die Stelze und das Bier hat mir auch nicht mehr geschmeckt, dabei hätten wir gerne noch Nachspeisen und ein Verdauungsschnapserl bestellt. Liebes Schweizerhaus ihr werdet mich nie mehr sehen, aber das wird euch eh egal sein! Die Kasse stimmt bei Euch eh jeden Tag, ob ich da bin oder nicht.!!

  • Waren heute im Schweizer Haus Haxen Essen, Die Haxen war Super, der Preis nicht. Im Englischen Reiter Stück weiter vorn kostet die Haxen 19,50 Kompl. Mit Kern u. Senf. 18.50€ o.hier und dann nach Gewicht. Wer’s glaubt !
    Der Hammer aber der Ober wollte uns um ganze 25€ Prellen. Fantasie Rechnung bekommen. Bitte immer Sofort Kontrollieren. Aber nicht mit uns.Wer sich nicht wehrt hat schon verloren, und wer ein paar Bier mehr hat der ist der Depp. Abziehen muss der Tschusch erst no lernen.

Weitere Infos

Tel +43 (0)1 7280152
Pin Prater 116 - 1020 Wien
Clock 15. März bis 31. Oktober: täglich von 11:00 -23:00

Gastro.News Deals

Neueste News

Wöchentlich exklusive
Angebote und aktuelle News
-
ganz easy per E-Mail!

Wöchentlich exklusive
Angebote und aktuelle
News
Ganz easy per E-Mail!

Kulinarische Erlebnisse

Brunchangebote

close
FacebookTwitterPinterestEmailLinkedInWhatsApp